Wo sicher anlegen - Krypto, ETF oder Sachwerte?

Hallo zusammen,

mein Bruder rät mir immer, ich solle Geld anlegen, um meine Altersvorsorge zu sichern.
Er ist überzeugt, dass man mit einer Kombination verschiedener Anlegestrategien sicher aufgestellt ist. Er besitzt verschiedene Kryptowährungen, sowie ETF und Sachwerte.
Das wäre mir wohl zu viel, aber eventuell trau ich mich mal und investiere einen Teil meines Ersparten. Welche Strategie seht ihr als am wenigsten risikoreich an?

Gruß

Hallo Nelke,

das sind alles Themen, in die man sich sehr genau einlesen muss. Und ETFs können auch Sachwerte darstellen. Die Möglichkeiten sind schier grenzenlos.
Von daher ist sicher immer relativ, weil es rein auf deine eigenen Kenntnisse ankommt.
Unter Sachwerten kann sich der unerfahrene Anleger mehr vorstellen und man sollte nie in einem Gebiet investieren, welches für einen selbst keine Relevanz hat.
Ich persönlich kenne mich im Agrarbereich ganz gut aus, deswegen habe ich Agrarimmobilien als Sachwerte im Portfolio. Je nachdem, könnten diese dann auch für dich interessant sein.
Ich denke mir halt, die Agrarwirtschaft ist unverzichtbar und daher eine gute Anlage.
Belies dich nochmal ordentlich und nutze nur Geld, welches du wirklich übrig hast und nicht als letzten Notgroschen benötigen könntest.

MfG